CDU pflanzt – einen Apfelbaum

17.09.2019

Travemünde. Im Rahmen ihrer Klausurtagung hat sich die CDU-Bürgerschaftsfraktion gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein Haus der Jugend in Travemünde e.V. an der großen Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit (Einheitsbuddeln) beteiligt. Auf dem Gelände des Hauses der Jugend „Auf dem Baggersand“ in Travemünde wurde im Rahmen der Aktion ein Apfelbaum der Sorte Elstar gepflanzt.

Dazu sagte Bürgerschaftsmitglied Jochen Mauritz: „Wir danke dem Verein Haus der Jugend in Travemünde und seinem Vorstand, dass er sich gemeinsam mit uns an der Aktion Einheitsbuddeln der Schleswig-Holsteinischen Landesregierung beteiligt hat. Der Apfelbaum der Sorte Elstar wird den Kindern und Jugendlichen in den kommenden Jahren mit seinen saftigen und fein-säuerlichen Früchten viel Freude bereiten.

Das Ziel der Landesregierung, in diesem Jahr 40.000 Bäume zu pflanzen, deckt sich mit dem Aufforstungsprogramm der Lübecker CDU für die Hansestadt. Daher haben wir uns gern beteiligt.

Wir sehen Aufforstung als eines der wirksamsten Mittel gegen den Klimawandel überhaupt an. Es ist der entscheidende Schlüssel, unsere hoch gesteckten Klimaziele zu erreichen. Allerdings darf es nicht bei einem einzelnen Baum bleiben. Schleswig-Holstein ist das waldärmste Bundeland. Daher sehen wir ein hohes Potential für weitere Waldflächen. Wir werden gemeinsam mit der Verwaltung Flächen für ein eigenes Aufforstungsprogramm der Hansestadt Lübeck identifizieren. Unser Ziel für die Hansestadt muss es sein, eine Million Bäume in den kommenden Jahren zu pflanzen.“