„Hip und cool und überinteressant“

28.07.2018

CDU-Bürgerschaftsfraktion besucht Priwall Waterfront

„Hip, cool und überinteressant“, so soll nach Aussage von Waterfront-Investor Sven Hollesen der Priewall werden. In einem Gespräch mit Mitgliedern der CDU-Bürgerschaftsfraktion erläuterte der Investor seine Vorstellungen, wie er den Priwall das ganze Jahr über für Gäste interessant machen möchte. Der Vorsitzende der CDU Bürgerschaftsfraktion Oliver Prieur zeigt sich begeistert von den zahlreichen Ideen, die zur Belebung und Attraktivitätssteigerung des Priwalls präsentiert wurden. „Uns ist es wichtig, dass wir neue Zielgruppen erschließen und ein modernes Image für das Seebad Travemünde bekommen“, erklärte Prieur. „Dazu leisten die Pläne von Herrn Hollesen einen entscheidenden Beitrag.“

Indor-Spielhalle, Abenteuerminigolf, Events und Veranstaltungen sollen ein jüngeres Publikum und Familien mit Kindern bis ins Teenageralter ansprechen. Damit konkurriere der Priwall auch nicht mit den Angeboten in Alt-Travemünde. Allerdings müssten die beide Bereiche besser miteinander verbunden werden. Dazu skizzierte Hollesen seine Vision von einer Erlebnis-Fähre, die den Priwall und Travemünde an zwei Stellen miteinander verbindet und so eine Rundweg mit Travepromenade und Priwall-Promenade entstehen lasse.

Im Anschluss an des Gespräch, besichtigten die Fraktionsmitglieder , den bereits größtenteils fertiggestellten Bereich mit den modernen Ferienwohnungen für die rund 350.000 geplanten Übernachtungen jährlich.